Stille Giganten – Eröffnungsveranstaltung

Die Eröffnung der Ausstellung „Stille Giganten – Ein Leben für die Dinosaurier“ war ein gelungener Erfolg. Begleitet durch das RBB-Fernsehn und ebenfalls zu sehen im Beitrag „Back to Lausitz“.
Hintergrund der Ausstellung: Vor 110 Jahren brach der in Herzberg (Elster) geborene Paläontologe Werner Janensch zu einer Expedition an den Tendaguru-Berg im heutigen südöstlichen Tansania auf. In einer der größten Dinosaurierlagerstätten der Welt entdeckte er mit seinem Forscherteam zahlreiche neue Dinosaurierarten. Der wohl bekannteste Fund ist das Skelett eines Brachiosaurus brancai (neuer wissenschaftlicher Name Giraffatitan brancai), mit einer Höhe von über 13 Metern. Es ist das höchste aufgestellte Skelett der Welt und im Museum für Naturkunde in Berlin zu bestaunen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.